Walpurgisnacht Beltane 2018

 Beltane Ritual, Walpurgisnacht Feuer, Hexenfeste, Hexen Sabbat, Hexen Rituale, solstice Rituals, hexen goettin, hexenfeste, witches sabbath, witches esbat
Beltane Ritual, Walpurgisnacht Feuer, Hexenfeste,

Beltane Mondfest 30 April bis 1. Mai (Walpurgisnacht)

Vollmond in Skorpion am 30. April 2018 bis 2.58 Uhr

Am 30. April stehen sich die Sonne im Stier
und der Mond im 10. Grad des Skorpion zum Vollmond gegenüber.
Der Vollmond wird begleitet vom der Konjunktion des Mars zum Pluto
und dem Quadrat des Merkur zum Saturn.
Es gilt für uns ganz grundsätzlich herauszufinden,
was wir in unserem Leben behalten und was wir loslassen wollen.
Das gilt sowohl für materielle Güter, wie auch für Beziehungen zu Menschen
und innere Eigenschaften.
In diesem Vollmond steckt sehr viel Energie.
Quellen Link: 

Ankunft des Sommers
Initiation oder Erwachsenwerden, Erwartung
Fliessende Energien und aufsteigende Kraefte in der Natur
Identifizierung mit Energien in der Natur
und harmonische Einstimmung zum Finden
der eigenen Energie
Hoehepunkt des Energiestroms
Einheit von maennlich und weiblich
Schaffung des neuen Lebens
Fest der Geschlechtsreife
Austoben aller Daemonen und Wintergeister,
bevor sie verschwinden muessen
Erlangen von Fruchtbarkeit und Reichtum
durch ueberspringen des Feuers 
 Walpurgisnacht Beltane Walpurgisnacht Video
Beltane Mondfest 30 April bis 1. Mai (Walpurgisnacht)
Vollmond im Skorpion am 30. April 2018 bis 2.58 Uhr


 Beltane Witches Greetings Video
Beltane Moon Festival 30 April to 1 May ( Walpurgis Night )
Full Moon in Scorpio on April 30, 2018 until 2.58


Sorcières Beltane salutations Video
Festival de la Lune de Beltane du 30 avril au 1er mai ( Nuit de Walpurgis )
Pleine Lune en Scorpion le 30 avril 2018 jusqu'à 2.58


Beltane Saluto Iitalia Video
Beltane Moon Festival dal 30 aprile al 1 maggio ( Notte di Valpurga )
Full Moon in Scorpione il 30 aprile 2018 fino al 2,58

Beltanefeuer Hexennacht

Am Kreuzweg weint die verlassene Maid,
Sie weint um verlassene Liebe.
Die klagt den fliegenden Wolken ihr Leid,
Ruft Himmel und Hölle zu Hülfe. –
Da stürmt es heran durch die finstere Nacht,
Die Eiche zittert, die Fichte kracht,
Es flattern so krächzend die Raben.
Am Kreuzweg feiert der Böse sein Fest,
Mit Sang und Klang und Reigen:
Die Eule rafft sich vom heimlichen Nest
Und lädt viel luftige Gäste.
Die stürzen sich jach durch die Lüfte heran,
Geschmückt mit Distel und Drachenzahn,
Und grüßen den harrenden Meister.

Und über die Heide weit und breit
Erschallt es im wilden Getümmel.
»Wer bist du, du schöne, du lustige Maid?
Juchheisa, Walpurgis ist kommen!
Was zauderst du, Hexchen, komm, springe mit ein,
Sollst heute des Meisters Liebste sein,
Du schöne, du lustige Dirne!«

Der Nachtwind peitscht die tolle Schar
Im Kreis um die weinende Dirne,
Da packt sie der Meister am goldenen Haar
Und schwingt sie im sausenden Reigen,
Und wie im Zwielicht der Auerhahn schreit,
Da hat der Teufel die Dirne gefreit
Und hat sie nimmer gelassen.

Quelle: Theodor Storm

Brauchtum und Aberglaube in der Walpurgisnacht / Beltane-Nacht
In der Walpurgisnacht gab es natürlich auch abergläubische Bräuche,
mit denen sich die Menschen schützen wollten gegen die Hexen,
die in dieser Nacht ihr Unwesen trieben:
Wenn in der Walpurgisnacht mit geweihten Glocken (also mit Kirchenglocken) geläutet wird,
dann können die Hexen, die an den Kreuzungen ihre Tänze in Gegenwart des Teufels abhalten einem nichts anhaben.
Um sein Vieh und seine Häuser zu schützen wurde in dieser Nacht geweihtes Salz auf die Türschwellen
der Ställe und Häuser gestreut.
Aber auch das Aufhängen von Baldrian und Dostzweigen an den Stallungen sollte verhindern,
dass das Vieh verhext wurde, da man glaubte, das Hexen diesen Duft nicht leiden können.
Die Besen wurden in dieser Nacht mit dem Reisig nach oben aufgestellt.
Oder aber wurden zwei gekreuzte Besen vor der Tür aufgestellt.
Das galt als sicher Abwehr vor den Hexen.
In manchen Gegenden war es üblich zur Hexenabwehr ein Messer ins Schlüsselloch zu stecken.
Mancherorts zogen die junge Männer peitschenknallend durch die Straßen,
um besonders an den Kreuzungen,
dafür zu sorgen, dass sich dort keine Hexen versammeln konnten.
Wer in der Walpurgisnacht einen Gundelrebenkranz trug (Gundermann oder Gundelrebe
ist ein Kraut das überall wächst), erkannte angeblich alle Hexen!
Am 1. Mai ging niemand vor dem ersten Hahnenschrei oder vor dem Tagleuten aus dem Haus,
man konnte ja nicht wissen, ob vielleicht doch noch irgendwo eine verspätete Hexe unterwegs sei.
Eine Bauernregel besagt:
Ist die Hexennacht voll Regen, wird’s ein Jahr mit reichlich Segen!
Wer wissen wollte, ob der Geliebte treu bleibt,
der pflanzte in der Walpurgisnacht zwei Vergißmeinnicht
auf einen Stein mit etwas Erde.
Wuchsen die beiden Pflanzen aufeinander zu, so würde der Geliebte treu bleiben
und eine Hochzeit bevorstehen.
Ein beliebter Brauch in der Walpurgisnacht war auch das Häckselstreuen.
Bei diesem Streich wurden geheime Pfade der Liebe aufgedeckt, indem eine Häckselspur
von dem einen Haus zum anderen gelegt wurde.
Nicht nur solche Späße waren in der Walpurgisnacht üblich.
Die jungen Burschen nutzten die günstige Situation, dass sich alle hinter dem Ofen verkrochen
gerne aus und verübten in dieser Nacht diverse Streiche.
Im Hof vergessene Gerätschaften wurden gerne auf den Dachfirst oder einen hohen Baum gebracht.
Oder sie fanden sich am nächsten Tag im Dorfbrunnen wieder.
Die Bauern sahen also zu, dass sie ihre ganzen Gerätschaften
gut verschlossen hielten in dieser Nacht.
Oftmals konnten diese dann auch nur gegen Freibier wieder ausgelöst werden.
Auch heute besteht das Fest der Fruchtbarkeit und des Lebens weiter
in den Maifeiern mit Tanz in den Mai und Maibäumen,
frischen Birkenzweigen und ausgelassenen Feiern.
Auch der Maibaum ist ein eindeutiges Fruchtbarkeitssymbol.
Üblicherweise wird er in der Walpurgisnacht geschlagen und am 1. Mai aufgestellt.
Aber die umfangreichste Walpurgisnacht wird, wie schon angesprochen,
im Harz rund um den Brocken gefeiert.
In den Tagen um den 1. Mai lauern sie überall
Puppen in Hexengestalt, gekleidet in Faschingskostüme, mit wirren Haaren,
Hakennase und Zahnlücke, so hässlich, dass es einen wirklich grausen kann.
In der Walpurgisnacht selbst
verkleiden sich auch die Frauen und Mädchen als Hexe,
um bei den vielen Feiern zur Austreibung des Winters dabei zu sein.
Das Aussehen einer Hexe ist in Geschichten und in verschiedenen Regionen unterschiedlich.
In einigen Erzählungen tragen Hexen einen spitzen Hut, andere tragen ein Kopftuch.
Mal sind sie in Röcke gekleidet, mal in Hosen.
So unterschiedlich Hexen und Hexenkulte auch sind, so haben sie auch viele Gemeinsamkeiten.
Einmal im Jahr zur Walpurgisnacht kommen viele Hexen zusammen, um zu Feiern,
sich auszutauschen und Wissen weiterzugeben.
Bei den Iren und Schotten wird das Fest Beltane gefeiert.
Im alten keltischen Kalender ist Beltane der Beginn des Sommers,
so wie Samhain (Halloween) der Beginn des Winters ist.
Beltane ist nach dem Gott Baal benannt.
Auch hier werden Feuer entzündet.
Symbolisch wird dort Baal, Bel oder Baldur verbrannt.
Quelle Halloween.hexenzauber.eu


Walpurgisnacht - Wenn die Hexen in den Mai tanzen Link:
Wal­pur­gis­nacht – Hex hex! Link:
Wo die Hexen feiern: Die wildesten Walpurgisfeste im Harz Link:
Urlaub mal anders. Walpurgisnacht Harz 2018 Link:
Beltane Ritual 2018 Link:
 
BELTANE am 30.04.2018
in der schwarzen Mühle

Mit großer Spannung warten wir auf das traditionelle BELTANEFEST!
Am Nachmittag versammeln wir uns, zu Fresserei und Sauferei, draußen im Hof der Kreuzmühle und schauen ungeduldig hinauf in den Himmel, dass es endlich dunkel wird. In dieser Zeit wird es allerlei Treiben geben: Euch erwarten wie immer viele einfallsreiche Leckereien, wie Met und Wildfleisch am Spieß.
Mit der Dämmerung beginnt auch das große Feuerritual; mit Trommeln, viel Feuer und Gekreisch beginnen wir den großen Umzug, auf dass Gott und Göttin sich neu vereinen!
Mit freizügiger Ausgelassenheit frönen wir der Fruchtbarkeit und feiern gemeinsam das alte Mondfest, um den Frühling einzuläuten. Das Ritual gipfelt in dem heißen Höhepunkt das große Feuer zu entzünden!

Während draußen am Feuer getanzt werden darf, erwarten uns in der Mühle auf zwei Tanzflächen, in zwei Etagen, viele Djs am Pult.

Der Salon im Obergeschoß, wird in dieser Nacht mit einem ganz besonderes Set dunkler und melancholischer Musik zu einem zauberhaften Ort.
Auf dem Hauptfloor im Erdgeschoss, erwarten Euch DJ Passing Mask & DJ L:A:R:S ( sen. resident Dark Flower)
und zu späterer Stunde, sobald sich das große Feuer in ein Lagerfeuer verwandelt hat, kann man dort nach dem Ritual im Park und während des großen Trubels im Haus, zum romantischen Beisammensein zusammenrücken.

Im Mühlenpark:

17:00 Uhr
Allerlei Treiben
Wildschwein am Spieß

21:30 Uhr
Ritualshow
Einzug von Gott und Göttin
Feuerritual
Entzünden des großen Beltanefeuers
Tanz um das Beltanefeuer
Gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer Link;


Jahreskreis Ritualabende Link:
Rite de Beltane en France 2018 Link:
Beltaine 2018 dans le Finistère Link:
Festa Celtica di Beltane -pagina ufficiale Link:
White Rabbit Event Link:
Beltane Feuer Festival Edinburgh, 30 April 2018 Link:
Glastonbury Beltane Celebrations Link:
Glastonbury Community Beltane Events Link:
Beltane Events - Witchvox Link:
Shenandoah Valley Reclaiming Presents Beltane Ritual 2018 Link:


...

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neujahrsgrüße 2017 Gratis

Hexenzirkel Youtube